18

Reiseberichte

Urlaubstyp
Teambild-PL

Innere Plauensche Str. 22
08056 Zwickau

Tel.: (03 75) 28 21 84

Fax: (03 75) 21 39 91

kontakt@holidaytip.de

Öffnungszeiten

Teambild

Scheffelstr. 46
08066 Zwickau

Tel.: 03 75 / 45 05 80

Fax: 03 75 / 45 07 72

eckersbach@holidaytip.de

Öffnungszeiten

August-Bebel-Str. 49
08393 Meerane

Tel.: (0 37 64) 79 61 40

Fax: (0 37 64) 79 61 42

meerane@holidaytip.de

Öffnungszeiten

Markt 37
08412 Werdau

Tel.: 03761 5425

Fax: 03761 881030

werdau@holidaytip.de

Öffnungszeiten

4x für Sie in Deutschland

{"markers":[{"ID":1487,"longitude":12.492353,"latitude":50.719178,"type":"agency","subtype":"empty","teamlink":"https:\/\/www.tc-rb.de\/zwickau\/reisebuero?ID=1487"},{"ID":1544,"longitude":12.466915,"latitude":50.849754,"type":"agency","subtype":"empty","teamlink":"https:\/\/www.tc-rb.de\/zwickau\/reisebuero?ID=1544"},{"ID":1173,"longitude":12.507085,"latitude":50.735503,"type":"agency","subtype":"empty","teamlink":"https:\/\/www.tc-rb.de\/zwickau\/reisebuero?ID=1173"},{"ID":92086,"longitude":12.3761148,"latitude":50.7368584,"type":"agency","subtype":"empty","teamlink":"https:\/\/www.tc-rb.de\/zwickau\/reisebuero?ID=92086"}]}
vergrößern
{"markers":[{"id":3990,"filename":"silvester-in-tschechien-im-schoenen-schlo-stirin","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170110130613_bf6c1d17e136f303b0220c74cac1695e\/img-20161228-wa0009-1-.jpg","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109124121_32ad7028f5b94ab4ee9222714e0b14d3\/img-0423-1-.png","subtype":"city","longitude":14.5839395839,"latitude":49.9018804116,"title":"Silvester in Tschechien im sch\u00f6nen Schlo\u00df Stirin","category":"St\u00e4dtereise","startdate":"28 Dec 2016","enddate":"01 Jan 2017","travelreportInfo1":"Tschechische Republik","travelreportInfo2":"Prag und Umgebung","travelreportInfo3":"Stirin","type":"travelreports"},{"id":4133,"filename":"Rundreise_Brasilien","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170314144716_27603d978c2cf0aec95362366ca34787\/20170213-085607-neu.jpg","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109124024_5c57eec2c6c9cf2f0a81404aa9929389\/img-0432-1-.png","subtype":"roadtrip","longitude":-43.1545757,"latitude":-22.9492586,"title":"Brasilien - Samba, Wasserf\u00e4lle und herrliche Str\u00e4nde","category":"Rundreise","startdate":"11 Feb 2017","enddate":"26 Feb 2017","travelreportInfo1":"Brasilien","travelreportInfo2":"S\u00fcdosten","travelreportInfo3":"Rio de Janeiro","type":"travelreports"},{"id":4141,"filename":"GR","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170316123023_5398e78181aa053139063ed0b1545646\/Titel.jpg","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109124024_5c57eec2c6c9cf2f0a81404aa9929389\/img-0432-1-.png","subtype":"roadtrip","longitude":18.40859,"latitude":-33.928926,"title":"S\u00fcdafrika - ein Land das eigentlich eine ganze Welt in sich vereinigt","category":"Rundreise","startdate":"07 Feb 2016","enddate":"01 Mar 2016","travelreportInfo1":"S\u00fcdafrika","travelreportInfo2":"Kapstadt & Umgebung","travelreportInfo3":"Kapstadt","type":"travelreports"},{"id":4145,"filename":"Familiengruppenreise","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170317140049_d5636fed543355e1bd51abedf11ea62a\/Titel.jpg","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109124024_5c57eec2c6c9cf2f0a81404aa9929389\/img-0432-1-.png","subtype":"family","longitude":0.235615,"latitude":47.1681,"title":"Private Familiengruppenreise an die Loire","category":"Familienurlaub","startdate":null,"enddate":null,"travelreportInfo1":"Frankreich","travelreportInfo2":"Loire-Tal","travelreportInfo3":"Chinon","type":"travelreports"},{"id":4400,"filename":"seychellen","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170508144452_5ec2ccec1a274d5d69940d087b584ff6\/Seychellen_Blick_aufs_Meer.jpg","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109124024_5c57eec2c6c9cf2f0a81404aa9929389\/img-0432-1-.png","subtype":"active","longitude":55.480396,"latitude":-4.6826693,"title":"Seychellen - Das Paradies auf Erden","category":"Aktivurlaub","startdate":"17 Mar 2017","enddate":"23 Mar 2017","travelreportInfo1":"Seychellen","travelreportInfo2":"Insel Mah\u00e9","travelreportInfo3":"Insel Mah\u00e9","type":"travelreports"},{"id":4441,"filename":"expedition-ins-warme-herz-afrikas-malawi","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170523103529_3b48188491701c82e44e7a6d1baab428\/MalawiTitelbild.jpg","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109124024_5c57eec2c6c9cf2f0a81404aa9929389\/img-0432-1-.png","subtype":"roadtrip","longitude":33.7741195,"latitude":-13.9626121,"title":"Expedition ins warme Herz Afrikas - Malawi","category":"Rundreise","startdate":"27 Apr 2017","enddate":"09 May 2017","travelreportInfo1":"Malawi","travelreportInfo2":"Malawi","travelreportInfo3":"Lilongwe","type":"travelreports"},{"id":4484,"filename":"schottland_rundreise","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170608100210_58fb14ee81152503159b855769404227\/Schottland_Titelbild.jpg","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109124024_5c57eec2c6c9cf2f0a81404aa9929389\/img-0432-1-.png","subtype":"roadtrip","longitude":-3.296495,"latitude":58.966194,"title":"Der grandiose Norden Britanniens - Schottland und die Orkneys","category":"Rundreise","startdate":"15 May 2017","enddate":"25 Jun 2017","travelreportInfo1":"Gro\u00dfbritannien","travelreportInfo2":"Schottland","travelreportInfo3":"Stromness","type":"travelreports"},{"id":4556,"filename":"suedschweden_rundreise","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170705150117_21cd2392390b46a8648c1d8301061656\/Titelbild_Suedschweden.jpg","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109123911_9fd82f7c29c036bac4c3602c79f37503\/EnkeG.png","subtype":"roadtrip","longitude":13.003822,"latitude":55.604981,"title":"S\u00fcdschweden - Entlang der blauen K\u00fcste","category":"Rundreise","startdate":"09 Jun 2017","enddate":"16 Jun 2017","travelreportInfo1":"Schweden","travelreportInfo2":"S\u00fcdschweden","travelreportInfo3":"Malm\u00f6","type":"travelreportsNotClickable"},{"id":4634,"filename":"botswana_rundreise","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170807154234_78b8e91b664b9bd865915fbd280efe64\/Botswana_Titelbild.JPG","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109124024_5c57eec2c6c9cf2f0a81404aa9929389\/img-0432-1-.png","subtype":"roadtrip","longitude":22.9058802,"latitude":-19.6510095,"title":"Expedition ins Paradies des Gro\u00dfwilds - Botswana","category":"Rundreise","startdate":"25 Apr 2016","enddate":"08 May 2016","travelreportInfo1":"Botswana","travelreportInfo2":"Nationalpark","travelreportInfo3":"Okavango-Delta","type":"travelreports"},{"id":4769,"filename":"bulgarien-goldstrand","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170913210420_8d33822844021cc198fdaf247b0b2323\/BulgarienTitelbild.jpg","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109124121_32ad7028f5b94ab4ee9222714e0b14d3\/img-0423-1-.png","subtype":"family","longitude":28.0391767,"latitude":43.2721665,"title":"Bulgarien - Goldstrand","category":"Familienurlaub","startdate":"22 Jul 2017","enddate":"03 Aug 2017","travelreportInfo1":"Bulgarien","travelreportInfo2":"Bulgarische Riviera Norden (Varna)","travelreportInfo3":"Goldstrand","type":"travelreports"},{"id":4837,"filename":"usa-westkueste","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170927143732_ec23af18ce9b0d2e4ba978442ff4b770\/USATitelbild.jpg","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109123911_9fd82f7c29c036bac4c3602c79f37503\/EnkeG.png","subtype":"roadtrip","longitude":-118.2436849,"latitude":34.0522342,"title":"USA Westk\u00fcste","category":"Rundreise","startdate":"29 Aug 2017","enddate":"11 Sep 2017","travelreportInfo1":"USA","travelreportInfo2":"Kalifornien","travelreportInfo3":"Los Angeles","type":"travelreports"},{"id":4901,"filename":"natur-erleben-im-salzburger-land","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20171023114753_d9ea262a6c06e3eb8737dff858d7d7e5\/Oesterreich_Titelbild.jpg","user":null,"subtype":"active","longitude":13.3909059,"latitude":47.3414833,"title":"Natur erleben im Salzburger Land","category":"Aktivurlaub","startdate":"01 Jul 2017","enddate":"15 Jul 2017","travelreportInfo1":"\u00d6sterreich","travelreportInfo2":"Salzburger Land","travelreportInfo3":"Flachau","type":"travelreports"},{"id":5063,"filename":"Rhodos2017","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20180123160918_fdef3b801f06bb26a850b482393d33f5\/TitelbildRhodos.jpg","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109124024_5c57eec2c6c9cf2f0a81404aa9929389\/img-0432-1-.png","subtype":"beach","longitude":28.1554071,"latitude":36.4126577,"title":"Sommerverl\u00e4ngerung auf Rhodos - Insel der Kreuzritter","category":"Badeurlaub","startdate":"10 Oct 2017","enddate":"17 Oct 2017","travelreportInfo1":"Griechenland","travelreportInfo2":"Rhodos","travelreportInfo3":"Ialysos","type":"travelreports"},{"id":5065,"filename":"SilvesterSchlossWolfsbrunnen","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20180123170152_4f96c17b5f439629f880d2420a2ad919\/TitelbildSchlossWolfsbrunnen.jpg","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109124024_5c57eec2c6c9cf2f0a81404aa9929389\/img-0432-1-.png","subtype":"city","longitude":10.0646495,"latitude":51.206821,"title":"Silvester im stilvollen Ambiente im Schloss Wolfsbrunnen","category":"St\u00e4dtereise","startdate":"28 Dec 2017","enddate":"01 Jan 2018","travelreportInfo1":"Deutschland","travelreportInfo2":"Hessen","travelreportInfo3":"Meinhard","type":"travelreports"},{"id":5170,"filename":"Syndey","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20180323144733_68a952e8b6461f70c9573b74c3d74310\/TitelbildSydney.jpg","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109124024_5c57eec2c6c9cf2f0a81404aa9929389\/img-0432-1-.png","subtype":"active","longitude":151.2092955,"latitude":-33.8688197,"title":"Sydney - Ayers Rock und das Great Barrier Reef","category":"Aktivurlaub","startdate":"10 Feb 2018","enddate":"27 Feb 2018","travelreportInfo1":"Australien","travelreportInfo2":"New South Wales","travelreportInfo3":"Sydney","type":"travelreports"},{"id":5342,"filename":"namibia-rundreise","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20180517150410_573996eaf72b364fc740c3431470c60d\/NamibiaTitelbild.jpg","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109124024_5c57eec2c6c9cf2f0a81404aa9929389\/img-0432-1-.png","subtype":"roadtrip","longitude":17.0657549,"latitude":-22.5608807,"title":"Namibia und S\u00fcdafrika - Im Expeditionstruck von Windhoek zum Kap","category":"Rundreise","startdate":"15 Apr 2018","enddate":"01 May 2018","travelreportInfo1":"Namibia","travelreportInfo2":"Namibia","travelreportInfo3":"Windhoek","type":"travelreports"},{"id":5379,"filename":"MiniKreuzfahrtAIDAprima","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20180529104209_b964682072d7e4050c68c8a174715cef\/AIDAprimaTitelbild.jpg","user":null,"subtype":"cruise","longitude":-15.48955275,"latitude":27.8051768468,"title":"Minikreuzfahrt mit der AIDAprima von Gran Canaria nach Teneriffa","category":"Kreuzfahrt","startdate":"10 Mar 2018","enddate":"14 Mar 2018","travelreportInfo1":"Atlantik","travelreportInfo2":"AIDA Cruises","travelreportInfo3":"AIDAprima","type":"travelreports"},{"id":5496,"filename":"Rundreise-Suedafrika","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20180723145407_2ec8f5edd95a2b78a0423b2f31b6be1b\/TitelbildSuedafrika.jpg","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109123911_9fd82f7c29c036bac4c3602c79f37503\/EnkeG.png","subtype":"roadtrip","longitude":18.4240553,"latitude":-33.9248685,"title":"Unsere Reise von Kapstadt nach Windhoek ","category":"Rundreise","startdate":"30 Apr 2018","enddate":"16 May 2018","travelreportInfo1":"S\u00fcdafrika","travelreportInfo2":"Kapstadt & Umgebung","travelreportInfo3":"Kapstadt","type":"travelreports"}],"startLongitude":13.003822,"startLatitude":55.604981,"zoom":11}

Freitag, 09.06.17 - Tag der Anreise

Auf Grund der ersten großen Fahretappe starteten wir unseren Tag in den sehr frühen Morgenstunden. Mit einer Abfahrt um 04:15 Uhr fing der Vogel sehr früh seinen Wurm, aber nichts desto trotz waren wir gut gelaunt und ausgeschlafen. Unser Bus startete in Richtung Puttgarden auf der Insel Fehmarn. Durch die sehr gute Verkehrslage kamen wir sehr gut voran und konnten eine Fährverbindung früher als geplant nehmen. Die Überfahrt nach Rodby dauerte knapp eine Stunde und war sehr schnell vorbei. Angekommen im Hafen ging es sofort weiter in Richtung Malmö. Bevor wir die Stadt erreichten, fuhren wir über ein Bauwerk technischer Meisterleistung - die Öresundbrücke. Sie ist die längste Schrägseilbrücke der Welt und begeisterte uns mit der Gesamtlänge von 7845m. Wir fuhren mit unserem Bus in Ruhe über die Brücke und genossen die weiten Blicke auf den Öresund.

Pünktlich zum Abendessen kamen wir in unserem Hotel an. Die Zimmerschlüssel waren schnell verteilt und alle Gäste machten sich auf den Weg zum Fahrstuhl. Was uns niemand seitens der Rezeption verraten hat ist, dass der Fahrstuhl nur mit vorgehaltener Zimmerkarte sich in Bewegung setzt. Nach einiger Zeit und hilflosen Blicken hatten wir aber das Prinzip erkannt und alle konnten auf das Zimmer fahren.

Für das Abendessen war ein separater Bereich für uns reserviert. Das Essen war sehr lecker, allerdings versetzten uns die Getränkepreise in großes Staunen - 9 EUR für ein Bier ...

 

Samstag, 10.06.17 - Malmö - Kalmar

Nach dem sehr guten Frühstück am Morgen starteten wir unseren Tag mit einem gemütlichen Spaziergang durch Malmö. Da unser Hotel gegenüber dem Bahnhof und somit dem Eingang der Altstadt lag, war es für uns nur eine kurze Distanz, bis wir auf dem großen Marktplatz von Malmö standen. Wir waren recht zeitig unterwegs und hatten das Glück ohne viel Menschen und Gedränge die Altstadt zu erkunden. Zunächst haben wir uns das Rathaus, welche derzeitig saniert wird, und den wunderbar sprudelnden Brunnen auf dem Stortorget angeschaut. Unser Spaziergang ging weiter, vorbei an dem Reiterdenkmal von König Karl X. Gustav liefen wir durch die Einkaufsstraße zum "Lilla Torg" - dem wohl schönsten Platz in der Altstadt Malmös. Es ist ein kleiner Platz, umringt mit Fachwerkhäusern und vielen Restaurants - einfach herrlich, es lädt zum Verweilen ein.

Unser gemeinsamer Spaziergang ging von hier aus weiter in Richtung Kungsparken. Der Weg durch die kleine Parkanlage, mit alten prächtigen Bäumen, führte uns direkt zu unserem nächsten Ziel - dem Malmöhus Slott. Die ältesten Teile dieses Gebäudes entstanden zwischen 1523 und 1530. In den vergangenen Jahren brannte es mehrfach nieder und wurde unterschiedlich nach den Wiederaufbauten genutzt. Heute dient das Gebäude als Museum Malmös.

Wir kehrten nach der Außenbesichtigung wieder  zurück zum Hotel bzw. Bus und machten uns auf den Weg in Richtung Kalmar.

Unterwegs machten wir noch einen Stopp in Karlskrona. Diese wunderschöne Stadt am Meer hat eine langjährige Militärgeschichte. Einige alte Wehranlagen waren noch stille Zeitzeugen der unterschiedlichen Konflikte und Kriege. Wir legten einen kleinen Halt am Hafen ein und konnten tolle Ausblicke von einer Insel im Hafen genießen.

Am Abend kamen wir dann bei Sonnenschein in Kalmar an. Diese Hafenstadt liegt unmittelbar vor der Insel Öland - unser Ziel für den nächsten Tag.

Unser gebuchtes Hotel lag gegenüber dem Dom und somit mitten in der Altstadt. Wie es die mittelalterlichen Stadtpläne wollten, fanden wir auch hier sehr enge Straßen und Gassen vor. Unser Reisechauffeur Frank meisterte aber diese engen Gassen grandios und schaffte es, uns direkt am Hotel austeigen zulassen. Der Zimmerbezug war diesmal problemlos und wir konnten uns vor dem Abendessen rasch frisch machen.

Wir hatten das große Glück, dass wir in diesem Hotel fast allein waren. Die Ruhe und Gelassenheit des Hauses ging sofort auf uns über und wir konnten unser sehr sehr gutes Abendessen genießen. Danach zog es die meisten Gästen nochmal in die Stadt. Durch die langen Tage in Schweden war es noch recht lang hell und es konnten die gut besuchten Gaststätten und Bars besucht werden. Das Glitzern der Sonne im Wasser am Hafen - einfach traumhaft.

 

Sonntag, 11.60.17 - Ausflug zur Insel Öland

Für den heutigen Tag war eine Reiseleitung seitens des Tourismusbüros geplant. 09:00 Uhr war der Treff am Hotel - alle waren super pünktlich und voll Vorfreude auf den Tag. Tja, aber leider war keine Reiseleitung am Hotel zu finden. Wir warteten und telefonierten und mussten feststellen, dass niemand kam bzw. kommen wird. Was auch immer schief gelaufen ist, eine Reiseleitung war nicht zu bekommen. Frank, Olli und ich entschieden uns für einen Alleingang auf Öland - die Mitarbeiter der Rezeption wünschten uns viel Glück.

Wir gaben die Information und Entscheidung im Bus bekannt. Trotz der ersten Enttäuschung waren alle gespannt und voller Vorfreude auf den Tag.

Wir fuhren zunächst aus der Stadt und nahmen direkt Kurs auf die Ölandbrücke. Diese knapp 6 km lange Verbindung vom Festland auf die Insel ermöglichte uns schon die ersten Blicke auf den Sund bzw. das Island. Unser erstes Ziel war das Schloss Solliden. Schnell waren die Tickets gekauft und wir starteten unseren Rundgang im Park - und Park trifft es voll und ganz. Das Schloss ist recht schlicht, der Park ist wunderbar grün. Die gesamte Anlage wurde auf Veranlassung von Königin Viktoria zwischen 1903 und 1906 erbaut. Der Italienische Garten, der Rosengarten, der englische Garten und die Kaskade boten uns tolle Fotomotive und  ein Einblicke in die noch heute genutzte Residenz der königlichen Familie.

Nach unserem Besuch fuhren wir weiter Richtung Nord / Osten. Im Norden ist die Vegetation noch recht üppig und zeichnet sich durch eine große Pflanzenvielfalt aus. Unseren Mittagsstopp legten wir an der Ostseeküste Ölands ein. Frank ist eine winzige Straße mit dem riesigen Bus in Richtung Meer gefahren und hat uns einen tollen Stellplatz in herrlicher Ruhe herausgesucht. Unser Oliver bereitete das Mittagessen in der Küche vor und es blieb genügend Zeit für einen Spaziergang zum Strand.

Von hier aus fuhren wir weiter in Richtung Süden - unser Ziel war die Kalksteinsteppe von Öland "Stora Alvaret". Hier haben viele unterschiedliche Pflanzenarten ihr zu Hause gefunden - u.a. die verschiedenen Arten von wilden Orchideen. Bei einem weiteren kleinen Stopp am Meer gelang es uns diese Orchideen in der Wiese auszumachen und anzuschauen. An einem winzigen Hafen lernten wir auch einen deutschsprachigen Fischer kennen. Er war Hüter des "Stillen Örtchens" und verwaltete den "königlichen Thron" ;-)

Unsere Fahrt ging von hier aus weiter in Richtung südlichsten Punkt Ölands. Wir hatten nun schon das Unesco Weltkulturerbe - Stora Alvaret -, das Schloss Solliden, die Burgruine Borgholm und die Küstenlandschaft gesehen. Nun waren wir auf der Suche nach der sogenannten Schiffssetzung von Gettlinge. Die Besonderheit dieses Gräberfeldes liegt in der Gestaltung der Steine in Form eines Schiffsrumpfes. In der Mitte des "Schiffes" wurden in den frühen Jahren (teilweise bis in die Zeit der Wikinger) die Oberhäupter o.ä. beerdigt. Durch die Lage zum Meer sollten die Toten mit dem "Schiff" hinaus auf das Meer gebracht werden. Dieser letzte Stopp auf der Insel war nochmal ein gelungener und sonniger Aufenthalt, bevor wir wieder in Richtung Kalmar fuhren. Auch ohne die Reiseleitung von Kalmar haben wir einen tollen und eindrucksvollen Tag auf Öland erleben können.

Wieder im Hotel angekommen, hatten unsere Gäste Zeit um in die Stadt zugehen bzw. sich auf unser Abendessen vorzubereiten.  Gegen 19:00 Uhr gab es wieder ein fantastisches Essen im Hotel - ein gelungener Abschluss.

 

Montag, 12.06.17 - Fahrt entlang der Küste von Kalmar nach Stockholm

Nach dem sehr umfangreichen Frühstück im Hotel wurden schnell die Koffer in den Bus geladen und unsere Fahrt startete in Richtung Stockholm. Auf der Europastraße ging es einige Kilometer entlang unendlicher Wälder und Felder. Immer auf der rechten Seite unseres Busses - die Blaue Küste Schwedens. Mal mehr und mal weniger zu sehen, aber immer wieder ein neuer Blick auf die Küste. Auf unserem Weg nach Norden unternahmen wir einen Stopp in Vaestervik. Diese kleine Stadt am Meer versprach uns einen schönen Markt mit verschiedenen "Fischerbüdchen". Leider war dem nicht ganz so. Wir erlebten einen niedlichen kleinen Ort  , mit Sonne und frischer Luft am Meer. Dennoch ließen wir uns nicht die Laune verderben und genossen die Zeit in Vaestervik.

Unsere weitere Fahrt nach Norrköping führte uns u.a. über Söderköping. Hier kreuzten wir das erste Mal den berühmten Götakanal. Dieser Wasserweg führt von dem Städtchen Mem bis nach Motala am Vättersee. Von hier aus waren es nur wenige Kilometer bis nach Norköping und Frank hat eine schöne Route entlang des Bräviken Stroms gefunden. Die Sicht auf die Schären und das glitzerne Wasser waren ein Augenschmauß.

Am Abend kamen wir gut, aber geschafft, im Hotel in Stockholm an. Leider wurden wir hier aus der Ruhe der letzten Tage gerissen. Statt 30 Zimmer im Hotel erwarteten uns nun 420 Zimmer - das war schon ein wenig anstrengend. Der Zimmerbezug verlief problemlos, aber teilweise mit Überraschungen. So war es der Fall, dass ein Zimmer schon belegt war - auch nicht schlecht.

Am Abend hatten wir das Essen im Hotel gebucht. Leider war das Buffet "zu übersichtlich" und statt dem versprochenen Fisch gab es Fleisch. Die Küche hatte an diesem Tag keinen guten Tag.

Nach einem eher kurzweiligen Abendessen, wollten wir gern nochmal in die Stadt der 14 Inseln. Nun regnete es aber "Hunde und Katzen" - so blieb nur noch die extrem laute Hotelbar. Naja, der Abend ging auch vorüber. :-)

 

Dienstag 13.06.17 - Stadtrundfahrt & "Schiffstour unter den Brücken"

Am Morgen erlebten wir ein turbulentes, aber leckeres Frühstück im Hotel. Durch die vielen Geschäftsreisenden war in den frühen Morgenstunden recht viel los. Pünktlich trafen wir unseren Reiseleiter Mario. Er sprach sehr gut deutsch und gab uns während der 3stündigen Stadtrundfahrt eine Menge Informationen. Wir besuchten das Stockholmer Stadshus und fühlten uns wie Könige. Wir standen mitten in der Blauen Halle und ließen uns gedanklich in Mitten des Geschehens des Galadinners nach der Nobel - Preisverleihung entführen. Weiter ging es über den Ratssaal zur Goldenen Halle mit den vergoldeten Mosaik - Wänden.

Anschließend ging es - leider bei strömendem Regen - zum Stadtschloss und zur Altstadt. Hier hatten wir einen kleinen Mittagsstopp bevor wir  auf ein Schiff zur Inselrundfahrt stiegen. Die Tour mit dem Schiff war Klasse - wir waren alle begeistert die Stadt mit den vielen Inseln vom Wasser aus zusehen.

Nach unserer Schifffahrt fuhren wir unmittelbar zum Wasa Museum. Hier blieb uns bei dem Eintritt der "Mund offen". Das prächtige und wohlerhaltene Schiff stand mitten im Raum. In abgedunkelter Atmosphäre wirkte das über 300 Jahre alte Schiff noch mächtiger und beeindruckender.

Nach dem Rundgang knurrte bei uns allen der Magen. Dem konnten wir Abhilfe schaffen - es war ein Abendessen in einem Freilichtmuseum für uns reserviert. Wir fuhren also unmittelbar ins Skansen - Museum und erlebten dort bei strahlendem Sonnenschein ein wunderbares Abendessen mit Blick über die Stadt.

Danach ging es zurück ins Hotel. Im Bus musste ich, als Reiseleiter, die Abfahrtszeit für den nächsten Tag bekannt geben - 07:00 Uhr !! Oje, das bedeutete 06:30 Uhr Frühstück - das soll Urlaub sein?

 

14.06.17 - Fahrt an den Götakanal, Fahrt nach Värnamo

06:30 Uhr Frühstück - das ist schon hart an der Grenze. Aber es sollte sich lohnen. Alle Gäste waren super pünktlich und unser Bus fuhr 07:00 Uhr ab. Wir hatten für die erste Etappe an diesem Tag ca. 200 km vor uns. Da wir auf den Straßen Schwedens mit dem Reisebus nur maximal 80 km/h fahren konnten, blieb uns leider nicht viel Zeit für Stopps. Pünktlich um 09:45 Uhr kamen wir an den Schleusen von Berg an. Unser Schiff wartete bereits und auf dem Oberdeck waren Sitzplätze für uns im Freien reserviert. Bei strahlendem Sonnenschein fuhren wir knapp 3,5 Stunden auf dem Götakanal. Von Schleuse zu Schleuse "stieg" unser Schiff im Kanal auf und wir erkundeten die Region von der Wasserseite. Nach ca. 22 km kamen wir in Borensberg an. Frank hatte schon alles für das Mittagessen vorbereitet und wir konnten gleich unser Picknick am Hafen von Borendberg einnehmen.

Nach dieser kurzen Pause fuhren wir weiter in Richtung Vättersee. Hier hatten wir uns eine tolle Panoramaroute entlang des Wassers gesucht. Leider erlebten wir an den schönsten Stellen des Uferbereich eine heftige Portion an "flüssigem Sonnenschein". Die Laune ließen wir uns nicht vermiesen - die Stimmung an Bord war Spitze!

 

Am Abend kamen wir in unserem Hotel in Värnamo an. Das Haus lag mitten in der Fussgängerzone am Markt. Einem abendlichen Spaziergang stand somit auch hier nichts im Wege.

 

15.06.17 - So langsam heißt es von Schweden Abschied nehmen

Unsere heutige Fahrt ging nun leider immer weiter Richtung Süden und damit in Richtung Fähre. Natürlich fahren wir auch heute nicht die Kilometer am Stück. Wir hatten heute eine Verabredung mit Kommissar Kurt Wallander - zumindest mit unserer Reiseleiterin Agneta und Ihren sehr interessanten und fundierten Erzählungen rund um die Filme und Drehorte in der Stadt Ystadt. Wir erlebten eine wirklich kurzweilige und witzige Führung mit allerei Wissenswertem. Die Altstadt präsentierte sich in einem wundervollen Zustand und lud zum Bummeln ein. Da wir, Frank Oliver und ich, aber noch einen kleinen Höhepunkt an der Küste eingeplant hatten, fiel die Freizeit zum Bummeln leider aus. Nach unserer Führung fuhren wir weiter in Richtung Smygehuk - der Ort war niemandem im Bus so richtig bekannt. In diesem Hafenstädtchen fanden wir den südlichsten Punkt Schwedens. Bei strahlendem Sonnenschein und einer sehr ruhigen Ostsee konnten wir dieses Kleinod genießen. Nach dem Aufenthalt in Smygehuk fuhren wir weiter entlang der Ostsee nach Trelleborg. In dieser Hafenstadt / Fährstadt wartete ein besonderer Höhepunkt auf uns - das "Fähr - Ballett". Da wir ein Abendessen an Bord einer Fähre gebucht hatten, waren wir entsprechend hungrig und wollten gern an Bord gehen. Es gab nun die Besonderheit, dass unsere Fähre mit den Schlafkabinen ein anderes Schiff war, als unsere Fähre für das Abendessen. Nun stellte sich die Frage, wie sollte dies funktionieren? Mit dem Bus auf das eine Schiff - dann wieder rückwärts runter auf das andere Schiff?? Tja - leider konnte uns das im Hafen niemand erklären - die Spannung stieg und wir wurden ein wenig nervös. Wir sollten zunächst mal auf eine Busspur fahren und warten - aber kein Schiff in Sicht. Oliver bereitete sich schon für die nächste Kücheneinlage im Bus vor :-)

Doch dann kam ein Hafenmitarbeiter, der sich auch erstmal bei seinem Chef erkundigen musste. Er konnte uns beruhigen und meinte, wir werden abgeholt. Nun warteten wir weiter... Dann war es soweit, alle einsteigen und dem Hafenchef hinterher. Tatsächlich fuhren wir auf das Schiff "Robin Hood". Hier wurde hinter uns das Deck geschlossen und unser freundlicher Hühnbus stand nun allein in dem Fährsegment. Wir wurden sehr freundlich empfangen und zum Restaurant gebracht. Das nun folgende Abendessen war die Krönung der gesamten Reise. So viel Auswahl an Leckereien hatte niemand erwartet. Zusätzlich gab es drei Freigetränke - der Abend war perfekt!

Danach musste unser Frank seinen Bus rückwärts aus dem Bauch der Fähre steuern und zum nächsten Schiffe - der Nils Holgerson - fahren. Hier warteten auf uns die fertigen Kabinen für unsere Nachtruhe. Pünktlich um 23:30 Uhr legten wir ab und erlebten eine ganz ruhige Nacht auf See.

 

16.09.17 - Ankunft in Travemünde bei Lübeck

Am frühen Morgen lachte uns auch in Deutschland die Sonne an. Nach dem leckeren Frühstück ging es zurück an Bord unseres freundlichen Hühnbusses. Wir machten uns auf den Weg (knapp 600km) und rechneten eigentlich mit einer Ankunft gegen 16:00 Uhr. Aber leider holte uns der Stress der deutschen Autobahnen ein. Wo waren sie hin, die ruhigen Fahrten durch Schweden??? Durch diverse Staus erreichten wir den Bushof Hühn tatsächlich erst um 20:00 Uhr - naja, das konnten wir leider nur so hinnehmen.

Dennoch war es eine wunderbare Tour im Süden Schwedens. Hier lohnt sich auf jeden Fall eine neue Reise in den Norden - Ich freue mich schon jetzt auf eine neue Reise vielleicht Finnland oder Norwegen?

Herzlichst Ihr Gunnar Enke

weiterlesen
Reisedatum: 9. Juni 2017 - 16. Juni 2017
EnkeG

Reisebericht geschrieben am 5. Juli 2017 von

Gunnar Enke

Innere Plauensche Str. 22
08056 Zwickau

Tel.: (03 75) 28 21 84
kontakt@holidaytip.de