16

Reiseberichte

Urlaubstyp
Teambild-PL

Innere Plauensche Str. 22
08056 Zwickau

Tel.: (03 75) 28 21 84

Fax: (03 75) 21 39 91

kontakt@holidaytip.de

Öffnungszeiten

Teambild

Scheffelstr. 46
08066 Zwickau

Tel.: 03 75 / 45 05 80

Fax: 03 75 / 45 07 72

eckersbach@holidaytip.de

Öffnungszeiten

August-Bebel-Str. 49
08393 Meerane

Tel.: (0 37 64) 79 61 40

Fax: (0 37 64) 79 61 42

meerane@holidaytip.de

Öffnungszeiten

Markt 37
08412 Werdau

Tel.: 03761 5425

Fax: 03761 881030

werdau@holidaytip.de

Öffnungszeiten

4x für Sie in Deutschland

{"markers":[{"ID":1487,"longitude":12.492353,"latitude":50.719178,"type":"agency","subtype":"empty","teamlink":"https:\/\/www.tc-rb.de\/zwickau\/reisebuero?ID=1487"},{"ID":1544,"longitude":12.466915,"latitude":50.849754,"type":"agency","subtype":"empty","teamlink":"https:\/\/www.tc-rb.de\/zwickau\/reisebuero?ID=1544"},{"ID":1173,"longitude":12.507085,"latitude":50.735503,"type":"agency","subtype":"empty","teamlink":"https:\/\/www.tc-rb.de\/zwickau\/reisebuero?ID=1173"},{"ID":92086,"longitude":12.3761148,"latitude":50.7368584,"type":"agency","subtype":"empty","teamlink":"https:\/\/www.tc-rb.de\/zwickau\/reisebuero?ID=92086"}]}
vergrößern
{"markers":[{"id":3990,"filename":"silvester-in-tschechien-im-schoenen-schlo-stirin","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170110130613_bf6c1d17e136f303b0220c74cac1695e\/img-20161228-wa0009-1-.jpg","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109124121_32ad7028f5b94ab4ee9222714e0b14d3\/img-0423-1-.png","subtype":"city","longitude":14.5839395839,"latitude":49.9018804116,"title":"Silvester in Tschechien im sch\u00f6nen Schlo\u00df Stirin","category":"St\u00e4dtereise","startdate":"28 Dec 2016","enddate":"01 Jan 2017","travelreportInfo1":"Tschechische Republik","travelreportInfo2":"Prag und Umgebung","travelreportInfo3":"Stirin","type":"travelreports"},{"id":4133,"filename":"Rundreise_Brasilien","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170314144716_27603d978c2cf0aec95362366ca34787\/20170213-085607-neu.jpg","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109124024_5c57eec2c6c9cf2f0a81404aa9929389\/img-0432-1-.png","subtype":"roadtrip","longitude":-43.1545757,"latitude":-22.9492586,"title":"Brasilien - Samba, Wasserf\u00e4lle und herrliche Str\u00e4nde","category":"Rundreise","startdate":"11 Feb 2017","enddate":"26 Feb 2017","travelreportInfo1":"Brasilien","travelreportInfo2":"S\u00fcdosten","travelreportInfo3":"Rio de Janeiro","type":"travelreports"},{"id":4141,"filename":"GR","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170316123023_5398e78181aa053139063ed0b1545646\/Titel.jpg","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109124024_5c57eec2c6c9cf2f0a81404aa9929389\/img-0432-1-.png","subtype":"roadtrip","longitude":18.40859,"latitude":-33.928926,"title":"S\u00fcdafrika - ein Land das eigentlich eine ganze Welt in sich vereinigt","category":"Rundreise","startdate":"07 Feb 2016","enddate":"01 Mar 2016","travelreportInfo1":"S\u00fcdafrika","travelreportInfo2":"Kapstadt & Umgebung","travelreportInfo3":"Kapstadt","type":"travelreports"},{"id":4145,"filename":"Familiengruppenreise","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170317140049_d5636fed543355e1bd51abedf11ea62a\/Titel.jpg","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109124024_5c57eec2c6c9cf2f0a81404aa9929389\/img-0432-1-.png","subtype":"family","longitude":0.235615,"latitude":47.1681,"title":"Private Familiengruppenreise an die Loire","category":"Familienurlaub","startdate":null,"enddate":null,"travelreportInfo1":"Frankreich","travelreportInfo2":"Loire-Tal","travelreportInfo3":"Chinon","type":"travelreports"},{"id":4400,"filename":"seychellen","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170508144452_5ec2ccec1a274d5d69940d087b584ff6\/Seychellen_Blick_aufs_Meer.jpg","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109124024_5c57eec2c6c9cf2f0a81404aa9929389\/img-0432-1-.png","subtype":"active","longitude":55.480396,"latitude":-4.6826693,"title":"Seychellen - Das Paradies auf Erden","category":"Aktivurlaub","startdate":"17 Mar 2017","enddate":"23 Mar 2017","travelreportInfo1":"Seychellen","travelreportInfo2":"Insel Mah\u00e9","travelreportInfo3":"Insel Mah\u00e9","type":"travelreportsNotClickable"},{"id":4441,"filename":"expedition-ins-warme-herz-afrikas-malawi","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170523103529_3b48188491701c82e44e7a6d1baab428\/MalawiTitelbild.jpg","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109124024_5c57eec2c6c9cf2f0a81404aa9929389\/img-0432-1-.png","subtype":"roadtrip","longitude":33.7741195,"latitude":-13.9626121,"title":"Expedition ins warme Herz Afrikas - Malawi","category":"Rundreise","startdate":"27 Apr 2017","enddate":"09 May 2017","travelreportInfo1":"Malawi","travelreportInfo2":"Malawi","travelreportInfo3":"Lilongwe","type":"travelreports"},{"id":4484,"filename":"schottland_rundreise","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170608100210_58fb14ee81152503159b855769404227\/Schottland_Titelbild.jpg","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109124024_5c57eec2c6c9cf2f0a81404aa9929389\/img-0432-1-.png","subtype":"roadtrip","longitude":-3.296495,"latitude":58.966194,"title":"Der grandiose Norden Britanniens - Schottland und die Orkneys","category":"Rundreise","startdate":"15 May 2017","enddate":"25 Jun 2017","travelreportInfo1":"Gro\u00dfbritannien","travelreportInfo2":"Schottland","travelreportInfo3":"Stromness","type":"travelreports"},{"id":4556,"filename":"suedschweden_rundreise","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170705150117_21cd2392390b46a8648c1d8301061656\/Titelbild_Suedschweden.jpg","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109123911_9fd82f7c29c036bac4c3602c79f37503\/EnkeG.png","subtype":"roadtrip","longitude":13.003822,"latitude":55.604981,"title":"S\u00fcdschweden - Entlang der blauen K\u00fcste","category":"Rundreise","startdate":"09 Jun 2017","enddate":"16 Jun 2017","travelreportInfo1":"Schweden","travelreportInfo2":"S\u00fcdschweden","travelreportInfo3":"Malm\u00f6","type":"travelreports"},{"id":4634,"filename":"botswana_rundreise","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170807154234_78b8e91b664b9bd865915fbd280efe64\/Botswana_Titelbild.JPG","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109124024_5c57eec2c6c9cf2f0a81404aa9929389\/img-0432-1-.png","subtype":"roadtrip","longitude":22.9058802,"latitude":-19.6510095,"title":"Expedition ins Paradies des Gro\u00dfwilds - Botswana","category":"Rundreise","startdate":"25 Apr 2016","enddate":"08 May 2016","travelreportInfo1":"Botswana","travelreportInfo2":"Nationalpark","travelreportInfo3":"Okavango-Delta","type":"travelreports"},{"id":4769,"filename":"bulgarien-goldstrand","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170913210420_8d33822844021cc198fdaf247b0b2323\/BulgarienTitelbild.jpg","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109124121_32ad7028f5b94ab4ee9222714e0b14d3\/img-0423-1-.png","subtype":"family","longitude":28.0391767,"latitude":43.2721665,"title":"Bulgarien - Goldstrand","category":"Familienurlaub","startdate":"22 Jul 2017","enddate":"03 Aug 2017","travelreportInfo1":"Bulgarien","travelreportInfo2":"Bulgarische Riviera Norden (Varna)","travelreportInfo3":"Goldstrand","type":"travelreports"},{"id":4837,"filename":"usa-westkueste","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170927143732_ec23af18ce9b0d2e4ba978442ff4b770\/USATitelbild.jpg","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109123911_9fd82f7c29c036bac4c3602c79f37503\/EnkeG.png","subtype":"roadtrip","longitude":-118.2436849,"latitude":34.0522342,"title":"USA Westk\u00fcste","category":"Rundreise","startdate":"29 Aug 2017","enddate":"11 Sep 2017","travelreportInfo1":"USA","travelreportInfo2":"Kalifornien","travelreportInfo3":"Los Angeles","type":"travelreports"},{"id":4901,"filename":"natur-erleben-im-salzburger-land","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20171023114753_d9ea262a6c06e3eb8737dff858d7d7e5\/Oesterreich_Titelbild.jpg","user":null,"subtype":"active","longitude":13.3909059,"latitude":47.3414833,"title":"Natur erleben im Salzburger Land","category":"Aktivurlaub","startdate":"01 Jul 2017","enddate":"15 Jul 2017","travelreportInfo1":"\u00d6sterreich","travelreportInfo2":"Salzburger Land","travelreportInfo3":"Flachau","type":"travelreports"},{"id":5063,"filename":"Rhodos2017","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20180123160918_fdef3b801f06bb26a850b482393d33f5\/TitelbildRhodos.jpg","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109124024_5c57eec2c6c9cf2f0a81404aa9929389\/img-0432-1-.png","subtype":"beach","longitude":28.1554071,"latitude":36.4126577,"title":"Sommerverl\u00e4ngerung auf Rhodos - Insel der Kreuzritter","category":"Badeurlaub","startdate":"10 Oct 2017","enddate":"17 Oct 2017","travelreportInfo1":"Griechenland","travelreportInfo2":"Rhodos","travelreportInfo3":"Ialysos","type":"travelreports"},{"id":5065,"filename":"SilvesterSchlossWolfsbrunnen","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20180123170152_4f96c17b5f439629f880d2420a2ad919\/TitelbildSchlossWolfsbrunnen.jpg","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109124024_5c57eec2c6c9cf2f0a81404aa9929389\/img-0432-1-.png","subtype":"city","longitude":10.0646495,"latitude":51.206821,"title":"Silvester im stilvollen Ambiente im Schloss Wolfsbrunnen","category":"St\u00e4dtereise","startdate":"28 Dec 2017","enddate":"01 Jan 2018","travelreportInfo1":"Deutschland","travelreportInfo2":"Hessen","travelreportInfo3":"Meinhard","type":"travelreports"},{"id":5170,"filename":"Syndey","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20180323144733_68a952e8b6461f70c9573b74c3d74310\/TitelbildSydney.jpg","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109124024_5c57eec2c6c9cf2f0a81404aa9929389\/img-0432-1-.png","subtype":"active","longitude":151.2092955,"latitude":-33.8688197,"title":"Sydney - Ayers Rock und das Great Barrier Reef","category":"Aktivurlaub","startdate":"10 Feb 2018","enddate":"27 Feb 2018","travelreportInfo1":"Australien","travelreportInfo2":"New South Wales","travelreportInfo3":"Sydney","type":"travelreports"},{"id":5342,"filename":"namibia-rundreise","image":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20180517150410_573996eaf72b364fc740c3431470c60d\/NamibiaTitelbild.jpg","user":"\/docs\/user\/1487\/_img\/20170109124024_5c57eec2c6c9cf2f0a81404aa9929389\/img-0432-1-.png","subtype":"roadtrip","longitude":17.0657549,"latitude":-22.5608807,"title":"Namibia und S\u00fcdafrika - Im Expeditionstruck von Windhoek zum Kap","category":"Rundreise","startdate":"15 Apr 2018","enddate":"01 May 2018","travelreportInfo1":"Namibia","travelreportInfo2":"Namibia","travelreportInfo3":"Windhoek","type":"travelreports"}],"startLongitude":55.480396,"startLatitude":-4.6826693,"zoom":10}

Es gibt es … das Paradies auf Erden - die Seychellen

 

Tag 1 – Tag der Anreise

Bequem reisen wir mit dem PKW nach Frankfurt und die 350 km sind schnell Vergangenheit. Da wir unseren Parkplatz vorreserviert haben, ist die Einfahrt im Parkhaus P3 ein kurzer Weg. Sicher geparkt sagen wir „Tschüss“ zum PKW und unser Weg führt zum CheckIn der Condor. Wirklich schnell und mit einem Lächeln werden wir mit unseren Bordkarten versorgt und unser Gepäck macht sich schon auf den Weg zum Flieger.

Für den Passagier geht es nicht so schnell, aber dank der Premiumbuchung können wir ohne zu warten durch die Sicherheitskontrolle laufen und nach der Ausreise erwartet uns „Goethe“ lächelnd in seinem Restaurant – ein Bierchen zum Abschied darf nicht fehlen.

Gemütlich in den Sitzen der Premiumklasse sitzend, starten wir pünktlich in Richtung Süden – „Seychellen wir kommen“.

 

Tag 2 – Ankunft und Hotelbezug

Da ein Flugzeug ein Flugzeug bleibt, wäre es übertrieben zu behaupten, wir wären super ausgeschlafen. Dennoch - gut erholt – kommen wir am frühen Morgen auf dem Flugfeld von Mahe an. Die Landebahn, welche ins Meer gebaut wurde, ist kurz, aber lang genug, um dem Flugzeug den Platz zu geben, welches es benötigt, um sicher zum Stillstand zu kommen.

Bedingt durch die Größe des Flughafens wird darauf verzichtet, die Passagiere mit Bussen zu transportieren und so führt uns ein morgendlicher Spaziergang zum übersichtlichen Terminal von Mahe International. Oh Schreck, welche Schlangen bei der Einreise...zwei weitere Flüge haben Ihre Fluggäste ergossen und so heißt es, warten...geduldig warten.

Dann endlich – der begehrte Stempel in Form einer Kokosnuss ist in den Reisepass gedrückt und nachdem das Gepäck ebenfalls wieder den Weg zu uns gefunden hat, sind wir endlich angekommen.

Nun heißt es den Mietwagen abzuholen, welchen wir vorsorglich bereits in Deutschland gebucht haben. Ein roter Flitzer wartet auf uns. Ein wenig ramponiert lächelt uns unser Vehicle zu. Etwas hat der SUV zu schnaufen, denn es ist allerhand Gepäck, aber nach dem Betanken kann es gut gelaunt auf die Piste gehen.

Der Linksverkehr erfordert voll die Aufmerksamkeit des Fahrers und enge Straßen sowie abschüssige Ränder der Straße lassen uns schnell erkennen, dass die Inselhöchstgeschwindigkeit von 40 kmh nicht grundlos festgelegt wurde.

Erschwerend kommt hinzu, dass es keinerlei Beschilderung gibt und so richten wir uns nach der aufgehenden Sonne und halten uns in Richtung Süden.

Und wie durch ein Wunder … nach ca. 40 Minuten Fahrt und einem Supermarktzwischenstopp erreichen wir unser Hotel – das 5.5***** Hotel Banyan Tree im Süden der Insel.

Zunächst checkt der Sicherheitsdienst an der „Pforte“ unsere Papiere - ein Glück, wir werden erwartet. Von der „Pforte“ dann noch 6 Minuten Fahrt mit dem PKW und wir erreichen das Rezeptionsgebäude – ganz im Stil der englischen Kolonialarchitektur. Welch ein grandioser Anblick, welcher durch die Räumlichkeit der lichtdurchfluteten Rezeption noch getoppt werden soll. Leise Musik empfängt uns in der großen Halle – dazu ein herzliches Willkommen, kombiniert mit einem Lächeln, was den Urlaub sofort beginnen lässt.

Bei einem kühlen ingwerlastigen Erfrischungsgetränk werden unsere Formalitäten erledigt und selbst für unsere frühe Ankunft um 8 Uhr gibt es einen Plan, denn unsere Villen sind noch nicht bereit. So bietet uns das umsichtige Personal ein Tageszimmer an. Das „Tageszimmer“ ist eine Doppelhausvilla mit zwei Pools und einem direkten Zugang zum Meer. Entspannt werden wir zu unserer Zwischenunterkunft mit Golfbuggies gefahren, ein Service den wir in den nächsten Tagen gern und immer wieder in Anspruch nehmen. Diese Villa ist unbeschreiblich, genau wie das Gefühl endlich der Wintergarderobe zu entfliehen. Jetzt gibt es kein Halten mehr – das Meer will uns willkommen heißen.

Beim Anblick der Vielfalt der Blautöne und der Schönheit der Natur wird selbst weitgereisten Weltenbummlern ein Moment des andächtigen Staunens geschenkt. Die Andacht wandelt sich schnell in Neugierde und schwups tauchen wir in die Fluten bei 30°C Wassertemperatur.

Gut erfrischt erinnern wir uns unseres Mietwagens und so brechen wir zu einer ersten Erkundung auf. Diese führt uns in die Berge, um bei Maria ein erstes kreolisches Mittagessen einzunehmen. Satt, zufrieden und um ein paar Euros leichter, blinzeln wir in die Sonne, nachdem Krabben mit Reis, gefühlte Pfannkuchen und Eis mit Bananen den Weg in unsere Mägen gefunden haben. Umrechnen darf man die Preise nicht – wir sind eben auf den Seychellen... daher wollen wir nicht mehr übers Geld reden - es ist Urlaub!

Genau zur richtigen Zeit erreichen wir unser Hotel und unsere Villen stehen für uns bereit! Die „Mädchenvilla 408“ ganz auf der Bergeshöhe mit einem Blick über die Gipfel der Palmen. Die „Jungsvilla 404“ blickt in die Bucht. Ein gut klimatisiertes Schlafzimmer mit allem Schnick-Schnack und ein luxuriöses Badezimmer runden Haus 1 unserer Villa ab. Eine Terrasse führt um den Privatpool zum Haus 2 – unserem Wohnpavillon mit Sofa, Tisch und Lavalampen. Welch eine Zurückgezogenheit und heimelige Atmosphäre – das Paradies ist erreicht.

Vorsorglich wurde für uns im „Internationalen Restaurant“ ein Tisch reserviert und unser 3-Gang-Menü wird bei Kerzenschein im Freien verspeist – die Ruhe wird vom Donnern der Wellen unterbrochen. Egal ob Fisch oder Fleisch - köstlich.

Noch ein letzter Drink am privaten Pool und dann gute Nacht!

 

Tag 3 – Ausflug Anse Royal

Augen auf – die Sonne lacht und das Gezwitscher der tropischen Vögel ist unser Wecker. Schnell geduscht – was für ein herrliches Duschbad - und erfrischt beginnt die Wanderung von 5 Minuten zum Frühstück.

Ein Bilderbuchtisch mit Meerblick wartet auf uns. Ein üppiges Frühstücksbuffet will erkundet werden und natürlich darf ein Gläschen Champagner nicht fehlen.

Gut gestärkt geht’s auf zum Baden in meterhohen Wellen. Das Wasser, die glasklare Qualität und die Temperatur lassen 5 Bademinuten schnell zu einer Stunde werden – Hauptsache man ist gut eingecremt. Ohne guten Sonnenschutz geht da nichts und das gegenseitige Eincremen wurde bald ein wichtiges und liebgewordenes Ritual.

Der Nachmittag gehört dann einem Ausflug mit unserem Mietwagen zur Anse Roayal, welche von unserem Hotel, an der Anse Intendance, 20 Minuten entfernt liegt. Die Bucht von Anse Royal hat ein Außenriff und daher gibt es keine Wellen, nur glasklares Wasser und herrliche Wassertemperaturen, welche sofort zum Schnorcheln einladen. Zwei malerisch in der Bucht gelegene Inselchen bieten hierfür den idealen Rahmen und sind gleichzeitig ein prima Fotomotiv.

Da aber unsere Bucht durch nichts zu toppen ist, fahren wir geschwind zurück, nicht ohne einen Zwischenstopp beim Obsthändler einzulegen, welcher erntefrisches Obst seines Gartens feil bietet.

So wird an unsere Bucht noch einmal das Meer genossen, um dann auf einer unserer Terrassen den Sundowner zu genießen.

Zum Abendessen werden wir im kreolischen Restaurant erwartet, in welchem wir ein köstliches 3-Gang-Menü verzehren. Höhepunkt ist hierbei das exzellent zubereitet Rinderfiletsteak.

Gute Nacht du Paradies.

 

Tag 4 – Hauptstadt Victoria

Sicher ist, dass es nichts Schöneres gibt, als mit Freunden den Tag mit einem köstlichen Frühstück zu beginnen und so halten wir es auch.

Und sicher ist auch, dass das herrliche Meer nicht lang auf uns warten muss.

Um nicht vollständig dem Müßiggang zu erliegen, ist unser Plan, die Hauptstadt der Insel kennenzulernen. So führt uns der Weg von ca. 1 Stunde nach Victoria. Um eine neue Strecke zu fahren, halten wir uns zunächst auf der Westseite der Insel gen Norden und dann quer durch den Dschungel – durch die Berge – gen Osten. Was uns erwartet, ist quirlige Metropole, voller Menschen und sicher sind 90% aller Autos der Insel gleichzeitig unterwegs.

Falsch geparkt und nicht erwischt und die Höhepunkte der Stadt zu Fuß erlaufen. Sehenswert sind der Clock Tower und die Hindutempel Arul Mihu Navasakthi Vinayagar. Dem Frisch- und Fischmarkt haben wir natürlich auch einen Besuch abgestattet. So gut die Gewürze duften, umso intensiver riecht der Fisch … bei 34 °C im Schatten.

Auf unserem Rückweg zum Resort gönnen wir uns in der Surfers Bar noch ein Bierchen und freuen uns auf unser „Paradies“, das Banyan Tree Resort.

Nachdem wir den Tag mit unseren Ritualen (Baden im Meer und Sundowner auf der Terrasse der Villa) verabschiedet haben, stehen schon unsere Buggies bereit, um uns in das Safran Restaurant zu bringen. Das dekorierte Thairestaurant hat uns einen schönen Tisch am See reserviert und das 5-Gang-Menü entführt uns in die Küche Thailands. Scharf, aber einfach köstlich.

Mit unseren Buggies werden wir zurück zu unseren Villen gefahren – Gute Nacht, du herrliches Fleckchen Erde!

 

Tag 5 – Port Glaud

Was für ein Sonnenaufgang – durch die Panoramafenster kitzelt die Sonn unsere verschlafenen Augen, als wölle sie sagen „heraus aus den Federn“.

Da lässt man sich nicht lang bitten und das Frühstück ist bereit, zelebriert zu werden.

Nachdem wir ausgiebig den Vormittag mit Baden verbracht haben, soll unser heutiger Ausflug nach Port Glaude führen. Enge Straßen führen zu dieser malerischen Bucht. Doch was ist denn hier los? 42 Kleinbusse spucken ihre Inselrundfahrttagesgäste des Kreuzfahrtriesen Costa Romantica aus. Ups...nichts wie weg...

Wir nutzen die zweite Inselquerverbindung um Einblicke in den Nationalpark zu haben, dessen Berge bis auf eine Höhe von 905 m anwachsen. Die Vegetation ist verblüffend dicht und jede Windung der alpinen Straße lässt Raum für neue Ausblicke.

So erreichen wir am Nachmittag wieder Victoria, um uns schnell aus dem Staub zu machen, denn „unser“ Strand wartet.

Nach unserem obligatorischen Sundowner sind unsere Plätze zum zweiten Mal im Internationalen Restaurant reserviert. Wir werden gut versorgt, wenngleich in Küche und Service heute nicht alles rund läuft. Zum Abschied gibt es noch eine Flasche Rosé-Champagner in der Lobbybar mit Meerblick.

Ein letztes Gute Nacht, Banyan Tree!

 

Tag 6 – Abreisetag

Ein Glück, dass auch heute wieder unser reich gedeckter Frühstückstisch auf uns wartet, denn dieser Tag wird lang.

Um 11 Uhr werden wir unsere Zimmer verlassen und anderen Gästen, die dann anreisen, unser Paradies überlassen.

Dennoch gehört uns dieser Tag und wir können den Tag im Resort, am Pool und am bzw. im Meer verbringen.

Auf 17 Uhr stehen zwei Spa-Suiten für uns bereit, um uns frisch zu machen und die Wintergarderobe über unsere sonnenverwöhnten Körper zu stülpen.

Zum Abendessen fahren wir zur Surfer-Bar, da diese auf dem halben Weg zum Flugplatz gelegen ist.

Es gibt Pizza und „Fish and Chips“. In totaler Finsternis legen wir die letzten Kilometer zum Flugplatz zurück und uff – das Auto wird abgegeben und hat durch uns keinen weiteren Schaden erlitten.

Nun heißt es warten, denn das CheckIn ist ein Geduldsspiel und endlich, endlich um kurz vor Mitternacht hebt die Condor hab.

 

Tag 7 – Heimreise

Was soll man über ein Frühstück im Flugzeug schreiben, wenn man noch“Sand in den Schuhen“ hat – den Sand des Paradieses.

Frankfurt – 6°C bewölkt, das Auto ausgelöst, Gera 5°C Regen und um 10:30 Uhr Steinpleis 7°C bewölkt.

weiterlesen

Hotel Banyan Tree Seychelles

Lage, Ausstattung und Service

Das Hotel Banyan Tree Seychelles liegt auf Mahé - direkt am traumhaften Intendance-Bay. Die Hauptstadt Victoria befindet sich etwa 45 Autominuten entfernt. Den Flughafen erreichen Sie nach ca. 30 Fahrminuten. Der nächste Ort mit Einkaufsmöglichkeiten ist Takamaka in 1 km Entfernung.

Das Resort verfügt über 60 luxuriösen Villen im kreolischen Stil und verwöhnt seine Gäste mit allem Komfort, was den Aufenthalt zu einem Exclusivurlaub werden lässt.

 

weiterlesen
{"markers":[{"longitude":55.49756526947,"latitude":-4.7821703006515,"subtype":"active","type":"travelreportsForm","title":"Hotel Banyan Tree Seychelles"}],"draw":true}
Reisedatum: 17. März 2017 - 23. März 2017
img-0432-1-

Reisebericht geschrieben am 8. Mai 2017 von

Lars Enke

Innere Plauensche Str. 22
08056 Zwickau

Tel.: (03 75) 28 21 84
kontakt@holidaytip.de